4. März 2020

Ausstellungseröffnung zum Stadtjubiläum

Vom Dorf zur Stadt

Auf 20 Tafeln wird in der aktuellen Ausstellung die Geschichte Schwalbachs dargestellt. Zur Eröffnung kamen am Freitag rund 100 Besucher. Foto: Bär

Anlässlich des 50. Jahrestags der Stadterhebung Schwalbachs am 9. Mai 2020 eröffnete das Stadtarchiv vergangenen Freitag um 18.30 Uhr eine Ausstellung über Schwalbachs Stadtgeschichte im Foyer des Rathauses.

Auf 20 Tafeln konnten die rund 100 Gäste Schwalbachs Entwicklung vom Dorf zur Stadt mit moderner Infrastruktur verfolgen. Die Ausstellung würdigt aber auch andere Ereignisse, wie die Aufnahme von Städtepartnerschaften, das Vereinsleben oder die 1.200-Jahr-Feier. Im hinteren Teil des Ausstellungsraums wird Schwalbachs Historie zusätzlich in einem kurzen Film dargestellt.
Stadtarchivar Dr. Sebastian Farnung begrüßte die Gäste am Freitagabend mit einer Einführung in die Ausstellung. Er zog eine Linie von den ersten Besiedlungsspuren in der Antike bis zur Nachkriegszeit und schließlich zum Bau der Limesstadt, dem Schwalbach im Jahr 1970 die Erhebung zur Stadt verdankte.
Bürgermeisterin Christiane Augsburger wies in ihrer Begrüßung auf die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2020 hin und freute sich über das große Interesse an der Ausstellung. In den kommenden Wochen wird es noch ein Erzählcafé und einen Vortrag zur Stadterhebung geben. Die Feierlichkeiten zum Stadtjubiläum finden dann Anfang Mai statt.
Die Ausstellung kann bis Freitag, 15. Mai, zu den Öffnungszeiten des Rathauses besucht werden. zs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.