19. März 2020

Polizei greift Verdächtige in der Nähe des Tatorts auf

Einbruch in die Limesgemeinde

In das Gemeindezentrum der Evangelischen Limesgemeinde wurde in der vergangenen Nacht eingebrochen. Archivfoto: Ev. Dekanat

Bei einem Einbruch in das Gemeindezentrum der Evangelischen Limesgemeinde am Ostring haben bisher unbekannte Täter in der vergangenen Nacht einen Schaden in Höhe von mindestens 5.000 Euro hinterlassen.

Um kurz nach zwei Uhr meldete ein Anwohner, dass es allem Anschein nach zu einem Einbruch in die Kirche gekommen sei. Zudem machte er Angaben zu zwei Männern, die in Richtung Badener Straße davongelaufen seien. Im Verlauf einer umgehend eingeleiteten Fahndung durch Beamte der Eschborner Polizei wurden mehrere Personen angetroffen, bei denen bislang unklar ist, ob sie mit der Tat in Verbindung stehen. Dies sollen weitere Ermittlungen zeigen.
Am Tatort stellten die Polizisten fest, dass die Täter eine Glasscheibe im hinteren Bereich beschädigt, den Haupteingang aufgehebelt und zudem in der Kirche mehrere Holz- und Glastüren sowie Schränke aufgebrochen hatten. Derzeit liegen keine Hinweise darauf vor, dass die Unbekannten Beute gemacht haben. Bei den Flüchtenden soll es sich um zwei Männer gehandelt haben, die etwa 1,70 Meter groß gewesen seien, südländisch ausgesehen haben und dunkel bekleidet waren. Einer habe zudem einen Bart getragen.
Die Kriminalpolizei in Hofheim bittet Zeugen, die in der vergangenen Nacht gegen 2 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 06192/2079-0 zu melden. pol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.