16. Juni 2020

Albert-Einstein-Schule feiert Akademischen Abi-Abschluss auf der „Stage Drive-Kulturbühne"

Sechsmal die Traumnote 1,0

Der Abitur-Jahrgang 2020 der Albert-Einstein-Schule (AES) darf doch feiern. Die Akademische Feier findet am kommenden Freitag, 19. Juni, auf der „Stage Drive-Kulturbühne“ neben der Jahrhunderthalle statt.

Somit können alle Abiturienten und auch deren Eltern unter Einhaltung aller Hygiene-Vorschriften die Zeremonie der Abitur-Zeugnisse vom eigenen Auto aus mitverfolgen. „Das wird sicher ein unvergessliches Erlebnis für die Abiturienten werden“, freut sich Jochen Kilb, Pressesprecher der Albert-Einstein-Schule.
Die Schulleitung habe mit diesem Jahrgang sehr eng zusammen gearbeitet. „Wir sind uns sozusagen gegenseitig ans Herz gewachsen“, meint Jochen Kilb.
Von 157 angetretenen Abiturienten haben 156 das Abitur bestanden, bei 45 Prozent stand eine eins vor dem Komma. Der Durchschnitt betrug dieses Jahr 2,12. Im vergangenen Jahr lag der Durchschnitt bei 2,20 und 2018 bei 2,02. Insgesamt sechs Schüler erreichten die Traumnote 1,0, davon waren vier Mädchen und zwei Jungen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.