22. Juni 2020

Grüne: „Wendung in der Ferienbetreuung muss sich erst noch in der Praxis beweisen“

Bekommt jetzt jeder einen Platz?

Bei der Diskussion im Stadtparlament um den Antrag der Grünen, die Ferienbetreuung vor allem für Schulkinder zu verbessern, versicherte Bürgermeister Immisch, man werde nun alles „menschenmögliche“ tun, um den Bedarf an Betreuungsplätzen in den Ferien zu befriedigen.

Vorausgegangen war die Ankündigung, dass in diesem Jahr nur 60 Plätze, statt wie im Vorjahr 120 Plätze angeboten werden sollten. Diese drastische Einschränkung wäre den Grünen zufolge auch „durch Corona“ nur schwer zu rechtfertigen gewesen.
Die Parlamentsmehrheit sah laut den Grünen mit der Ankündigung des Bürgermeisters das Anliegen als erledigt, die Forderung nach mehr Betreuungsplätzen schon als erfüllt an. Für die Grünen ist das eine erfreuliche Wendung, die sich aber erst noch in der Praxis beweisen muss. Die Anmeldungen können nun im Rathaus abgegeben werden. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.