1. Juli 2020

Schwalbacher Jugendbüro arbeitet an einem Programm für die Sommerferien

Gemeinsame Aktivitäten geplant

Aufgrund der aktuellen Hygienevorschriften können die Jugendlichen den Jugendreff im Atrium nicht wie gewohnt besuchen. Das Team der städtischen Jugendarbeit steht aber weiterhin wochentags von 10 Uhr bis 16 Uhr bereit, um zu helfen, wo es nötig ist. Außerdem soll es ein Programm in den Sommerferien geben.

Die Leiterin des Jugendamtes Ute Werner sagt: „Das gilt, ganz gleich, ob Jugendliche Probleme in sozialen und persönlichen Angelegenheiten lösen möchten oder ob sie Hilfe bei Bewerbungsschreiben, Vorstellungsgesprächen, Vermittlung von Ausbildungsstellen und Praktika benötigen.“ Auch bei Lernproblemen oder einfach nur bei Redebedarf stehe die Jugendarbeit den Jugendlichen telefonisch oder in Einzel– oder Kleingruppen beratend und unterstützend zur Seite.
Für die Sommerfreien wird aktuell gemeinsam mit den Jugendlichen ein Programm für das Jugendzentrum aufgestellt. Geplant sind die gemeinsame Gestaltung des Innenhofes, Sport beziehungsweise Outdooraktivitäten, wie City Bounds oder Longboarden, eine Graffiti-Aktion, eine Ernährungswoche und die Gestaltung der Räume der Jugendlichen im Atrium. Für die Teilnahme an den Angeboten ist eine Anmeldung nicht zwingend, die Jugendlichen sollten sich jedoch mit der Jugendarbeit absprechen. Selbstverständlich richten sich alle geplanten Angebote streng nach den derzeit geltenden Verordnungen und Hygieneregeln.
Die Jugendarbeit ist telefonisch unter den Telefonnummern 06196/804-227,804-228,804-229 und 804-244 sowie per Mail an jugendbuero@schwalbach.de zu erreichen. red

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.