9. Juli 2020

Schwalbacher Betriebe können die Feuerwehr bei der Brandschutzerziehung unterstützen

Sponsoren für Feuerwehr-Malbuch gesucht

Brandschutz und Brandschutzerziehung ist ein sehr wichtiger Teil der Arbeit der Feuerwehr. Sie setzt damit schon in Kindergärten und Grundschulen an, denn ein großer Teil der rund 400 Menschen, die in Deutschland jährlich an den Folgen eines Brandes sterben, sind Kinder.

In der Schwalbacher Feuerwehr ist Oliver Veigl für die Brandschutzerziehung zuständig. „Bei einem unserer Termine wurden wir auf das Buch ‚Brandschutzerziehung in Kindergärten‘ aufmerksam gemacht. Das Buch regt zum Malen, Lesen oder Vorlesen und Spielen an. Wir nutzen es gerne für unsere ehrenamtliche Arbeit und werben jetzt für eine neue Auflage des Heftes“, erklärt der Brandschutz-Experte.
Schon im Jahr 2018 begann die Feuerwehr Schwalbach eine Zusammenarbeit mit dem „K & L Verlag“ in Detmold, der dieses Buch entwickelt hat. Mit den Spenden Schwalbacher Geschäftsleute war es vor zwei Jahren möglich, 500 Exemplare dieses Buches für die Brandschutzerziehung anzuschaffen. „Da es durchweg nur positive Rückmeldungen aus den Schwalbacher Kindergärten und Kindertagesstätten gab, möchten wir dieses Buch weiterhin für unsere Aufklärungsarbeit nutzen. Wir bitten deshalb wiederum Schwalbacher Geschäftsleute, den Druck des Heftes mit einem finanziellen Beitrag zu unterstützen“, sagt Oliver Veigl.
Er hat es übernommen, in den zehn Kindertagesstätten und den vier Grundschulen in Schwalbach über das Feuer und die Gefahren, die es mit sich bringen kann, zu informieren. In den Kindertagesstätten dauert sein Einsatz von 9 bis 12 Uhr, in den Grundschulen von 8 Uhr bis 13 Uhr. Unterstützt wird er dabei von Josef Firle, dem ehemaliger Stadtbrandinspektor der Stadt. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.