10. Juli 2020

Leserbrief

„Ich habe nichts eingespart“

Zum Artikel „Einmal um die ganze Erdkugel“ erreichte die Redaktion nachfolgender Leserbrief von Harald Schuster. Leserbriefe geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor. Wenn auch Sie einen Leserbrief veröffentlichen möchten, senden Sie ihn unter Angabe Ihrer vollständigen Adresse und einer Rückruf-Telefonnummer (beides nicht zur Veröffnentlichung) an info@schwalbacher-zeitung.de.

Ich habe auch in diesem Jahr wieder gerne beim Schwalbacher Stadtradeln mitgemacht, weil es Spaß macht, Fahrrad zu fahren und sich dabei mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu messen. Ich unterstütze die Kampagne auch gerne in ihrem Ziel, das Bewusstsein für die Emission von Kohlendioxid zu fördern.

Dass durch das Stadtradeln allerdings ein nennenswerter Beitrag zum Klimaschutz geleistet wird, bezweifele ich. Ich habe durch meine Teilnahme am Stadtradeln jedenfalls kein einziges Gramm Kohlendioxid eingespart, denn ich wäre auch ohne diese Aktion in diesem Zeitraum keinen Meter mit einem Pkw gefahren.

Das Stadtradeln darf also keine Alibi-Veranstaltung sein für die so dringend notwendige tatsächliche Einsparung von Kohlendioxid und anderen Treibhausgasen. Deren Ausstoß muss global und auch in Schwalbach schnellstens nicht nur verringert, sondern gestoppt werden – weil es um die Zukunft des Lebens auf diesem Planeten geht. Harald Schuster, Schwalbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.