28. Juli 2020

Straßenbauarbeiten konnten zwei Wochen früher abgeschlossen werden

Eschborner Straße ist wieder befahrbar

Im Zuge der nun abgeschlossenen Bauarbeiten in der Eschborner Straße wurde die Straßendecke neu asphaltiert und ein neuer Gehweg angelegt, auch Flächen für Parkplätze, wie hier vor dem Gehweg, wurden geschaffen. Foto: mag

Dank der Vollsperrung konnten die Bauarbeiten in der Eschborner Straße zwei Wochen vor dem geplanten Bauende abgeschlossen werden. Seit heute ist die Straße wieder für den Verkehr freigegeben.

Außer einer neuen Asphaltdecke der Eschborner Straße wurde ein kleiner Gehweg für die Fußgänger, die von oder zu der parallelführenden Anliegerstraße müssen, angelegt. Der Durchgang zwischen der Straße „Am Sandring“ und der Eschborner Straße wurde erweitert, damit Rollstuhlfahrer und Kinderwagen einfacher diese Engstelle passieren können. Für die Anwohner der parallelführenden Anliegerstraße wurde die Zufahrt aus Richtung Sossenheimer Weg neu mit Bordsteinen eingefasst und asphaltiert.
Die Bushaltestellen wurden barrierefrei mit Spezialbordsteinen für Niederflurbusse und mit einem taktilen Leitstreifensystem für sehbehinderte Mitmenschen umgebaut. Die Höhe des Bordes ist dem Fußbodenniveau des Busses angepasst, so dass Personen, deren Beweglichkeit eingeschränkt ist, ungehindert in den Bus ein- oder aussteigen können.
Auch die Kosten bleiben im Rahmen, sie wurden auf insgesamt rund 340.000 Euro veranschlagt.
Die zügigen Bauarbeiten seien mehreren Ursachen geschuldet, so Axel Jeschke vom Bau- und Planungsamt: die gute Vor- und Weiterplanung der Ingenieurbüros und die gute Bauausführung durch das Bauunternehmen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.