20. Oktober 2020

Schwalbacher Spitzen

Corona, helau!

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

In diesem Jahr ist nicht erst an Aschermittwoch, sondern schon am 11.11. alles vorbei. Wegen Corona mussten auch die Schwalbacher Pinguine ihre Kampagne absagen, noch bevor sie überhaupt losgegangen ist. Selbst Fastnachtsmuffeln, die die Dauerpräsenz der Narren im Februar regelmäßig genervt hat, werden die Gardemädchen, Büttenredner und Guggemusik-Kapellen dieses Mal vermissen. Statt „Mainz bleibt Mainz“ gibt es im ZDF den Corona-Ticker, statt venezianischer Masken den Alltagsmundschutz.
Doch die Narren sollten sich nicht unterkriegen lassen und ihren Humor nicht verlieren. Verkleiden kann man sich auch zu Hause und vielleicht stellt ja doch noch jemand eine Online-Sitzung auf die Beine, #wirschunkelvirtuell.
Grundsätzlich dient die Fastnacht ja dazu, die trüben Tage des Winters zu vertreiben. Im nächsten Jahr könnte man es ja einmal anders machen und die nicht minder trüben Corona-Tage vertreiben. Wenn bis dahin ein Impfstoff gefunden ist, lassen wir es eben im Juni krachen mit Umzug, Sitzungen und allem, was dazu gehört. Das Wetter ist im Sommer sowieso besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.