27. Oktober 2020

Schwalbacher gewinnt den Frankfurt-Marathon

Solo über 42 Kilometer – Update

Timo Schmidt bei seinem einsamen Marathonlauf am Samstag. Foto: privat

Eigentlich wollte der Schwalbacher Timo Schmidt in diesem Jahr am Frankfurt-Marathon teilnehmen. Nachdem dieser wegen der Corona-Pandemie abgesagt wurde, hat er sein Trainingsprogramm weitergeführt und ist mit einem kleinen Team am Samstag allein gegen die Uhr gerannt. Heraus kam eine außergewöhnlich gute Zeit, die ausreichte, um beim virtuellen Frankfurt-Marathon der Schnellste zu sein.

Renndirektor Jo Schindler teilte am Montag mit, dass sich insgesamt 4.674 Läuferinnen und Läufer aus aller Welt angemeldet hatten, die alle für sich alleine am Samstag gegen die Uhr rannten. Die Bestzeit aller Teilnehmer habe bei 2:38,59 gelegen. Und die hatte der Schwalbacher Timo Schmidt bei seinem Lauf rund um Florstadt geschafft.

Die Vorbereitung mit seinem neuen Coach Max Irle liefen nach Aussage von Timo Schmidt „sehr strukturiert und professionell. Ziel war die Verbesserung seiner bisherigen Bestzeit über die 42,195 Kilometer von 2:55,13 Stunden.

Timo Schmidt ging dann am Samstag optimistisch in sein persönliches Rennen. Denn in den letzten Trainingswochen und nach Auswertungen der Leistungsdaten wurde klar, dass auch noch eine Laufzeit im Bereich von 2:40 Stunden möglich erscheint. Gelaufen ist er in Florstadt, wo er Mitglied im örtlichen LT Florstadt ist. Seine Vereinsfreunde unterstützten den einsamen Läufer als Tempomacher, Fahrradbegleiter, Kameraleute und Verpflegungshelfer.

Start war um Punkt 10 Uhr. „Unter ständiger Kontrolle der Durchgangszeiten lief ich konstant wie ein Uhrwerk nach der vorgegebenen Rennstrategie“, sagt Timo Schmidt. Im Ziel stand dann eine überragende Laufzeit von 02:38,58 Stunden auf der Uhr.

Timo Schmidt war am Ende stolz auf seine Leistung und sein Team: „Ich danke meinem Coach und meinem Team vom LT Florstadt für die Unterstützung. Nur mit euch war das tolle Ergebnis möglich.“ red

Ein Gedanke zu „Solo über 42 Kilometer – Update

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.