11. Januar 2021

SPD bietet Einkaufsservice an

Die SPD Schwalbach bietet ab sofort einen Einkaufsservice für Corona-Risikogruppen und Menschen in Quarantäne in Schwalbach an. Ehrenamtliche Helfer übernehmen nun Gänge zum Supermarkt oder zur Apotheke und bringen die Waren an die Haustür.

Zu Beginn eines verschärften Lockdown und angesichts der hohen Infektionszahlen gehe es der SPD Vorsitzenden Nancy Faeser zufolge jetzt darum für die körperlich Schwächsten in der Gesellschaft das Ansteckungsrisiko zu minimieren. Deswegen startete die SPD Schwalbach am Montag einen Einkaufsservice für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen, damit diese sich nicht dem Risiko einer Ansteckung beim Einkaufen aussetzen.
Bestellt werden kann unter der Telefonnummer 06196/2024468. Die SPD-Unterstützer kaufen dann ausschließlich bei ortsansässigen Händlern ein und liefern spätestens am nächsten Tag an die Haustür. Um ein Ansteckungsrisiko zu minimieren wird die Ware nicht persönlich übergeben, sondern an der Haustüre abgelegt. Bei immobilen Mitbürgern werden Schutzmaßnahmen mit Handschuhen und Maske ergriffen.
Der Service ist für die Bürger natürlich kostenlos und wird aufrecht erhalten, so lange die Infektionszahlen so hoch sind, zunächst bis zum 31. Januar 2021. Wer mithelfen möchte, kann sich ebenso unter der Telefonnummer 06196/2024468 melden.
„Es ist unser aller Verantwortung, Risikogruppen solidarisch zu schützen und unser Gesundheitssystem unter schwierigsten Umständen zu entlasten. Außerdem gewinnen wir Zeit für die Durchführung des Impfens“, sagt der Spitzenkandidat der Schwalbacher SPD, Eyke Grüning. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.