12. Januar 2021

Team für Kommunalwahl 2021 steht

Das Team der FDP und Freien Bürger Schwalbach für die Kommunalwahl 2021 steht fest: 1. Reihe von links nach rechts: Hans-Werner Mattis (v.links), Dr. Frank Ulbricht, Fraktionsvorsitzende Stephanie Müller, Wilfried Billmann, Walter Korn, Michael Müller und Yvonne Storch. Foto: FDP

In der Mitgliederversammlung am 9. Dezember 2020 wurde das Team für die kommende Kommunalwahl am 14. März gewählt. „Die Liste ist eine gute Mischung aus neuen und bekannten Gesichtern“, freut sich die Doppelspitze des FDP-Ortsverbandes, Stephanie Müller und Walter Korn.

Neu ist, dass die FDP auch auf dem Stimmzettel als „FDP und Freie Bürger Schwalbach“ antreten wird. „Bereits seit den 1990ern haben Freie Bürger, also Parteilose, auf der FDP-Liste und in unserer Fraktion einen festen Platz. Nachdem wir im Bürgermeisterwahlkampf den unabhängigen, parteilosen Marcus Gipp unterstützt haben, hat der Vorstand beschlossen, dass die Freien Bürger ab der kommenden Legislatur auch namentlich aufgenommen werden sollen“, erklärt Walter Korn. Bei der Kommunalwahl stehen den Liberalen zufolge die Interessen der Schwalbacher im Mittelpunkt und nicht die Parteipolitik.
Stephanie Müller ist seit 2017 Fraktionsvorsitzende und führt die Liste zur Kommunalwahl an. Auf Platz zwei folgt mit Hans-Werner Mattis ein neues Gesicht. Ebenfalls neu auf der Liste sind Platz drei mit Yvonne Storch und Platz vier mit Michael Müller. Auf Platz fünf folgt Walter Korn, der bereits Mitglied der aktuellen Fraktion ist. Neu in der Kommunalpolitik ist ebenfalls Wilfried Billmann, der sich auf Platz sechs zur Wahl stellt. Platz sieben auf der Liste belegt Dr. Frank Ulbricht, der als Nachrücker auch Mitglied der aktuellen Fraktion ist. Die weiteren Kandidaten sind: Inge Wolf, Ralf Müller, Claudia Sterling, Monika Schwarz, Margarete Weidauer, Manfred Rothhaus, Horst Ott und Ulrich Schneider, der als Ehrenvorsitzender den Abschluss der Liste bildet.
Auch das Wahlprogramm wurde bereits verabschiedet – ganz oben auf der Agenda stehen „Wirtschaft und Finanzen“. Samsung verlässt die Stadt 2024 und vor diesem Hintergrund sind die Schwalbacher Wirtschaft und die damit verbundenen Gewerbesteuereinnahmen ein wichtiges Thema. Auch die Finanzen gehören auf den Prüfstand, nachdem der Bürgermeister einen Haushalt mit einem Fehlbetrag von knapp 14 Millionen Euro eingebracht hat.
Den zweiten großen Block im Wahlprogramm widmen die Liberalen dem Thema Stadtentwicklung. Den Antrag einen Stadtentwicklungsplan für Schwalbach erstellen zu lassen haben die Liberalen bereits 2019 in das Stadtparlament eingebracht. Im vergangenen Jahr folgte der Beschluss. Einzelne Ideen für den Stadtentwicklungsplan formulieren FDP und Freie Bürger in ihrem Wahlprogramm. Das dritte Thema ist das Leben in Schwalbach.
Weitere Informationen und Terminhinweise gibt es unter www.fdp-schwalbach.de im Internet. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.