13. Januar 2021

Erneut drohen Ausgangsbeschränkungen

Zum zweiten Mal drohen in Schwalbach Ausgangsbeschränkungen. Nach Angaben des Gesundheitsamtes lag die 7-Tages-Inzidenz von Schwalbach heute über 200.

Ist das morgen und am Freitag erneut so, könnte der Landrat schon übermorgen erneut Ausgangsbeschränkungen für die Stadt anordnen. Seit gestern hat es acht neue Covid-19-Fälle in Schwalbach gegeben. Unter anderem wurden je ein Schüler der Geschwister-Scholl- und der Friedrich-Ebert-Schule positiv getestet. Die Gesamtzahl der Fälle stieg damit auf 353.

Kreisweit lag die 7-Tages-Inzidenz mit 122 deutlich unter dem Schwalbacher Wert. Seit gestern kamen 47 neue Infektionen hinzu, so dass aktuell 468 Personen betroffen sind. Wie viele davon Krankheitssymptome haben ist nicht bekannt. 30 Menschen liegen mit Covid-19 in den Krankenhäusern von Bad Soden und Hofheim, acht müssen beatmet werden. Insgesamt hat es im Main-Taunus-Kreis bisher 5.133 positive Tests gegeben. 4.530 Betroffene gelten als genesen. 135 Menschen sind im Zusammenhang mit der Krankheit gestorben. red

2 Gedanken zu „Erneut drohen Ausgangsbeschränkungen

  1. 14.01.21
    Innerhalb von drei Tagen in Folge zeigen sich in Schwalbach 28 Neuinfektionen. Und alles ohne Erklärung?

  2. Jetzt sehen wir die Folgen der Lockerungen über Weihnachten. Die Ausgangssperre zu lockern ohne richtige Zahlenbasis (weniger Tests zwischen den Jahren) war unverantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.