4. Februar 2021

Lesestoff

Auch in dieser Woche haben wir wieder drei Buchtipps für Sie: Der Stuttgarter Kommissar löst im Krimi „Kreuzberg Blues“ bereits seinen zehnten Fall. Die Buchhändlerin Lena lässt sich in „Wenn du Blumen willst, kauf dir welche“ auf eine Wette ein. Und der „Atlas der Meerjungfrauen“ nimmt Sie mit auf eine Reise ins Märchenland.

 

„Kreuzberg Blues – Denglers zehnter Fall“

Georg Dengler fühlt sich in Stuttgart so wohl wie schon lange nicht mehr, und auch mit Olga läuft es besser denn je. Trotz der aufziehenden Corona-Pandemie lässt er sich von ihr überreden, in Berlin zu ermitteln. Der Immobilienhai Sebastian Kröger scheint seine Mieter mit kriminellen Methoden rauszuekeln. Doch Dengler muss erkennen, dass die Sache größer ist, viel größer.

Das gibt es nirgendwo sonst auf der Welt: In einem Radius von wenigen hundert Metern vereinen sich in Kreuzberg Plattenbauten, schicke „Townhouses“, die türkische Community und der Schwarze Block. Ausgerechnet hier will der Bauunternehmer Kröger zwei Häuser „entmieten“, den daneben stehenden Kindergarten abreißen und ein neues „Townhouse“ bauen. Dazu ist ihm jedes Mittel recht. Die Mieter*innen wehren sich. Eine von ihnen bittet ihre Freundin Olga um Hilfe. Plötzlich stehen sie und Georg Dengler mitten im modernen Berliner Häuserkampf um das Recht auf Wohnen. Dann fällt ein Spekulant vom Dach eines der umkämpften Häuser – und die Lage eskaliert.

Wolfgang Schorlau lebt und arbeitet als freier Autor in Stuttgart. Neben bislang neun „Dengler“-Krimis hat er die Romane „Sommer am Bosporus“ und „Rebellen“ veröffentlicht. 2006 wurde er mit dem Deutschen Krimipreis, 2012 und 2014 mit dem Stuttgarter Krimipreis sowie 2019 mit dem Stuttgarter Ebner Stolz Wirtschaftskrimipreis ausgezeichnet.

Wolfgang Schorlau: „Kreuzberg Blues“
Kiepenheuer & Witsch Verlag, 2020. 416 Seiten, 22 Euro.

 

„Wenn du Blumen willst, kauf dir welche“

Buchhändlerin Lena glaubt an Romantik – und an Liebe auf den ersten Blick. Statt sich der harten Dating-Realität auszusetzen, schwelgt sie lieber in romantischen Liebesromanen. Als der Erfolgsautor Benjamin Floros behauptet, er habe den ultimativen Algorithmus für die Liebe per Online-Dating gefunden, gibt sie erbittert Kontra. Daraufhin wettet Benjamin, dass er mit seiner Liebesformel den perfekten Mann für Lena finden wird. Trotzig lässt sie sich auf das Dating-Experiment ein – und muss bald schon feststellen, dass ihr Herz ins Schlingern gerät.

Ellen Berg, geboren 1969, studierte Germanistik und arbeitete als Reiseleiterin und in der Gastronomie. Heute schreibt und lebt sie mit ihrer Tochter auf einem kleinen Bauernhof im Allgäu.

Ellen Berg: „Wenn du Blumen willst, kauf dir welche“
Aufbau TB Verlag, 2020. 480 Seiten, 12,99 Euro.

 

„Atlas der Meerjungfrauen“

Dieser zauberhafte Meerjungfrauen-Führer erzählt die Geschichten der geheimnisvollen Meeresbewohner*innen aus der ganzen Welt. Erfahren Sie alles über die wunderschönen Selkies in den schottischen Meeren, über die in Brasilien lebende Sirene und die Ningyo aus Japan, die zwar ewiges Leben schenken kann, aber auch Stürme und Unglück hervorruft. Dieses Buch vereint sowohl Meerjungfrauen-Fakten als auch kurze Nacherzählungen einiger der magischsten und verführerischsten traditionellen Märchen über diese Wasserwesen. Kleine Meerjungfrauen und -männer werden begeistert sein.

Anna Claybourne ist Kinderbuchautorin, die Sachbücher zu den unterschiedlichsten Themen geschrieben und mehrere Mythen und Legenden neu erzählt hat.
Miren Asiain Lora ist eine preisgekrönte Illustratorin, die derzeit in Buenos Aires lebt. Sie hat Illustrationen für Bilderbücher und Poster entworfen.

Anna Claybourne & Miren Asiain Lora: „Atlas der Meerjungfrauen“
Übersetzt von Lisa Heilig
Laurence King Verlag, 2020. 48 Seiten, 18 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.