19. April 2021

Tödlicher Sturz

In Schwalbach hat sich heute Morgen eine 75-Jährige von einem der Hochhäuser am Marktplatz gestürzt.

Die Feuerwehr berichtet, dass sie gegen halb sieben mit der Meldung „Person in Absturzgefahr“ an den Marktplatz gerufen wurde. Die Frau sprang allerdings vom Balkon im achten Stock des „Bunten Riesens“ in die Tiefe, noch ehe die Feuerwehr ihren Sprungretter aufbauen konnte. Beim Sturz erlitt sie tödliche Verletzungen. Selbsttötungen müssen nicht sein. Wer depressiv ist und sich mit Suizid-Gedanken trägt, bekommt schnelle Hilfe über die kostenlosen Hotlines 0800/1110111 oder 0800/1110222 oder 116123 Hilfe sowie unter www.telefonseelsorge.de im Internet. Die Deutsche Depressionshilfe ist in der Woche tagsüber unter 0800/3344533 zu erreichen. red

Ein Gedanke zu „Tödlicher Sturz

  1. Mein Mitgefühl. Am Ende kennen wir natürlich nicht die Hintergründe. In Schwalbach leben viele alleinstehende Rentner. Letztes Jahr nach den vielen Wochen Lockdown kam eine Dame zum Friseur und die brach in Tränen aus als Sie gefragt wurde wie es ihr geht, die Einsamkeit hätte ihr sehr zu schaffen gemacht….Viele Angebote der echten Begegnung fallen seit langem weg und es gibt keine Aussicht auf Besserung im ewigen Lockdown. Online-Angebote sind ein schaler Ersatz und viele können selbst diesen Ersatz aufgrund technischer und Wissenshürden nicht wahrnehmen. Das da Depressionen und auch Agressionen wachsen ist kein Wunder. Was tun? Gelegenheiten nutzen, mit den NachbarInnen ein Schwätzchen zu halten, Hilfe anbieten. Sich selbst und andere anlächeln, verzeihen, gerade in Momenten wenn die Nerven auch mal menscheln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.