22. April 2021

Weitere Abfallbehälter beantragt

Nach Ansicht der CDU sorgen zu wenig und falsche Mülleimer für eine Vermüllung des Kronberger Hangs. Foto: CDU

Egal, ob zum Mittagsspaziergang im Homeoffice oder zum Familienausflug – die schöne Umgebung lädt in Schwalbach zum Aufenthalt im Freien ein. Stellenweise getrübt wird dieser positive Eindruck jedoch durch den zunehmenden Verpackungsmüll auf den Grünflächen am Kronberger Hang.

„Die ist nicht nur auf die Unachtsamkeit Einzelner zurückzuführen, sondern auch darauf, dass die vorhandenen Mülleimer gerade an Wochenenden regelmäßig überquellen“, meint Katrin Behrens, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU.
Besonders wegen der Feldrandlage der Spazierwege ziehen die Abfallbehälter laut CDU-Stadtverordnetem Bernhard Scheible häufig Krähen auf Nahrungssuche an, was zur zusätzlichen Verschmutzung beiträgt. Deshalb sei es wichtig, krähensichere Behältnisse zu wählen. Da aufgrund des nahegelegene Schnellrestaurants insbesondere Verpackungsmüll anfalle, sei gesondert zu prüfen, ob der Einsatz von Behältnissen zur Mülltrennung an dieser Stelle möglich und sinnvoll ist. red

2 Gedanken zu „Weitere Abfallbehälter beantragt

  1. Den Krähen gebe ich keine Schuld. Verknappung der Lebensräume von Wildtieren ist bekannt.
    Es sind die Gruppen an Menschen, die sich abends dort einfinden und dann einfach zu doof sind, ihren Müll in die Eimer zu werfen. Oft werden die herumliegenden Verpackungen etc. von “ Gassigehern“ und anderen Passanten in den Tonnen entsorgt. Das Thema Mülltrennung an diesen Orten ist aussichtslos und wenig effektiv. Kein Bewusstsein für Umwelt und eine ausgeprägte “ das wird schon irgendwer wegmachen. Daheim macht´s meine Mama…“ sind die Gründe der Verschmutzung. Mehr Kontrollen durch Polizei und Ordnungsamt zu den Zeiten, an denen sich die Gruppen dort treffen könnten evtl. helfen.

  2. Warten wir’s mal ab, ob nach dem Aufstellen zusätzlicher Mülleimer das Müll-Dilemma verbessert worden ist. Man darf gespannt sein. Schaun mer mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.