2. Juli 2021

Sulzbacher Kindergarten sammelte 382 Euro auf dem Wochenmarkt

Kita-Kinder spenden für die Tafel

Wegen der Corona-Pandemie mussten die Vorschulkinder der Evangelischen Kita aus Sulzbach mehr als ein halbes Jahr warten, bis sie ihre fast schon traditionelle Spende zur Tafel zum Tafelladen in die Spechtstraße bringen konnten. Kita-Leiterin Cynthia Emmanuele (rechts übergab das Geld zusammen mit einigen Kindern und Erzieherin Tanja Sand-Heinrich (links) an Pfarrer Klaus Spory. Foto: Schöffel

Erst mehr als ein halbes Jahr nachdem sie die Spenden gesammelt hatten, konnten sich die Vorschulkinder der Evangelischen Kita aus Sulzbach auf den Weg in die Spechtstraße machen, um das Geld an die Schwalbacher Tafel zu übergeben.

Auch ohne den traditionellen Kürbissuppenverkauf, der aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich war, hatten die Kinder der Kita am Platz an der Linde im vergangenen Oktober 382 Euro Spenden auf dem Wochenmarkt sammeln.

Unter großer Anstrengung in der sommerlichen Hitze, liefen die Kinder in der vergangenen Woche von Sulzbach durch das Arboretum zur Schwalbacher Tafel und überreichten Klaus Spory, dem Vorsitzenden des Fördervereins der Tafel, das gesammelte Geld. Er erklärte den Kindern warum die Schwalbacher Tafel so wichtig für viele Familien und Erwachsene auch in Sulzbach ist, die dort Lebensmittel abholen können. Außerdem bedankte sich Klaus Spory bei den Kindern herzlich für die jährliche Spende.

Der Rückweg wurde voller Erwartung auf ein versprochenes Eis für jedes Kind freudig angetreten. gs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.