14. Juni 2022

Schwalbacher Spitzen

Der Weg ist das Ziel

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Das 9-Euro-Ticket ist schon ein verdammt gutes Angebot. Für den Preis, für den man normalerweise nur einmal von Schwalbach nach Frankfurt und zurück fahren kann, ist man nun einen vollen Monat lang kreuz und quer in ganz Deutschland unterwegs. Dafür hätten die meisten sicher auch 30 Euro oder mehr bezahlt.
Die neue, superbillige Bus-und-Bahn-Flatrate lässt einen auf so manch lustige Idee kommen. Einmal die Straßenbahnlinie 11 von Höchst bis Fechenheim durchfahren (Fahrzeit 1:03 Minuten), alle Frankfurter Stadtteile mit dem ÖPNV besuchen (43), auf eine Kugel Eis nach Seligenstadt fahren (das Beste in Deutschland)oder versuchen an einem Tag bis an die Ostsee und zurück zu kommen (unmöglich).
Am Pfingstwochenende waren überall solche Freizeitfahrer unterwegs und viele, die aus wichtigen Gründen von A nach B wollten, ärgerten sich über volle Züge und das Gedränge an den Bahnsteigen. Doch wer jetzt ganz spielerisch Busse und Bahnen benutzt, der lernt, dass der ÖPNV in vielen Fällen eine Alternative zum Auto ist. Wenn am Ende auch nur ein Teil der neuen Bahnfahrer dauerhaft umsteigt, dann hat das 9-Euro-Ticket seinen Zweck schon erfüllt.

Schreiben Sie Ihre Meinung zu dem Thema in das graue Feld unten!

2 Gedanken zu „Der Weg ist das Ziel

  1. Und noch ein aktueller Nachschlag:

    Bahn koppelt Hochtaunus von Frankfurt ab.
    Wegen einer kaputten Brücke schränkt die Bahn das Angebot auf der S5 Frankfurt-Friedrichsdorf noch stärker ein. Die Folgen für Fahrgäste sind drastisch. https://www.fnp.de/frankfurt/bahn-koppelt-hochtaunus-von-frankfurt-ab-91623032.html?itm_source=story_detail&itm_medium=interaction_bar&itm_campaign=share

    Das Sightseeing von Höchst nach Fechenheim sollte ebenfalls bald in Angriff genommen werden.

  2. „auf eine Kugel Eis nach Seligenstadt fahren (das Beste in Deutschland)“
    Mit der Bahn nach Mainz zum N’ice…..noch besseres Eis!!
    Am letzten Wochende ohne Auto nach Bad Sobernheim und wieder zurück (mit Radtransport) leider nur eine Idee, Baustelle in Ingelheim, Busersatzverkehr von und nach Mainz.
    Jetzt zum Niederrhein, Vollsperrung Emmerich Oberhausen Duisburg am verlängerten Wochenende. Nach Kassel oder Marburg mit dem Regionalexpress, ab dieser Woche ein Glücksspiel, Großbaustelle!
    Ja, das Angebot ist verlockend und ich nutze es, leider scheint die Bahn diesen Sommer zur Dauerbaustellenzeit erklärt zu haben. Aber zwei Mal Frankfurt hin und her macht das Ticket schon bezahlt. Und die Idee von Höchst mit der Tram bis Fechenheim..das weckt Kindheitserinnerungen.Freuen wir uns auf einen weitgehend autofreien Nahverkehr mit Fahrradbeipack im RMV, oder auch mit der Main SpessartBahn von Ffm bis Bamberg ohne Umsteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.