9. August 2019

Stadt will 22 neue Bäume am unteren Marktplatz pflanzen

Angepasst an den Klimawandel

Detailliert haben die Planer der Stadt nun bekannt gegeben, welche Bäume künftig am unteren Marktplatz wachsen sollen. Wie berichtet sollen sämtliche Bäume, die heute dort stehen, voraussichtlich Anfang kommenden Jahres gefällt und nach den Umbauarbeiten durch neue ersetzt werden. Die Neuen sollen besser mit Hitze und Trockenheit zurechtkommen.

Insgesamt sollen 22 Bäume gepflanzt werden, also deutlich mehr als bisher dort stehen. Daher versteht Bürgermeisterin Christiane Augsburger (SPD) auch die Aufregung um die Kastanien nicht: „Wir sollten in Zeiten des Klimawandels besser darüber sprechen, wie nicht nur der untere, sondern der gesamte Marktplatz und die ganze Stadt nachhaltig von mehr und anderem Grün profitieren können.“ Sie schlägt vor, die „Grünplanung“ auf den gesamten Marktplatz auszudehnen und in der ganzen Stadt mehr auf die Bäume zu achten. „Wir müssen ganz Schwalbach daraufhin betrachten, wo auf öffentlichen Flächen neue Bäume gepflanzt werden können, die Trockenheit und Hitze gut überstehen.“
Wenn neue Bäume auf öffentlichen Flächen gepflanzt werden, sollte dies vorrangig dort geschehen, wo sie Anwohner willkommen heißen. Vielleicht sei der eine oder die andere sogar bereit, eine Patenschaft für einen jungen Baum zu übernehmen?
Am unteren Marktplatz sieht die Grünplanung insgesamt 22 Bäume vor. Etwas unterhalb der bisherigen Kastanien sollen acht Amberbäume, die bereits mit einer Höhe von acht Metern gesetzt werden sollen, genauso viel Grün schaffen wie die bisherigen Kastanien. Richtung Brücke sind eine Hopfenbuche und eine Zerreiche geplant. Der gleiche Baum soll auch im Bereich der Treppen vor der Stadtbücherei stehen, zusammen mit einem blühenden Seidenbaum.
Im Halbrund zwischen dem Marktplatzbrunnen und dem Eingang zum Bürgerhaus ist geplant, sechs Blaseneschen zu pflanzen, die etwas lichter sind und die ebenfalls blühen. Neben dem Zugang zur Tiefgarage sollen künftig vier japanische Schnurbäume stehen. Ein Exemplar ist dort bereits zu finden. Es soll allerdings durch einen neuen Baum ersetzt werden. Den Plan zum Download finden Sie hier. MS

Lesen Sie dazu auch den Bericht „Viele Fakten zu wenigen Bäumen“!

Schreibe einen Kommentar