19. August 2019

Kurzweiliges Open-Air-Theater hinter der alten Schule

U-Boot-Fahrt im alten Ort

Auch eine Schwalbacher Zeitung spielte bei „20.000 Meilen unter dem Meer“ mit. Foto: Schlosser

Mit vier Schauspielern und zwei Musikern brachte das „NN Theater“ aus Köln am  Freitag das Stück „20.000 Meilen unter dem Meer“ auf die Open-Air-Bühne hinter der alten Schule. Bericht mit Video

Rund 250 Schwalbacher waren gekommen, um sich ein Stück anzusehen, das mit viel Musik wie ein Schiff zwischen Komödie und Tragödie hin- und herwogte. Raffiniert verwoben wurde dabei das Grundthema aus Jules Vernes zweiteiligem Roman mit Zitaten aus William Shakespeares „Der Sturm“, für die eine glamouröse Meeresgöttin die spielenden Figuren mit einem Glockenklingeln quasi ausschaltete und dann mit den Weisheiten des englischen Dramatikers um sich warf. Beeindruckend war auch das sehr einfache, aber multifunktionale Bühnengestell. Mal diente es als Schiff, mal als Insel, mal als Karussell.

So vergingen die etwas mehr als anderthalb Stunden an einem wieder lauen Sommerabend recht kurzweilig und am Ende gab es viel Applaus für die Schauspieler und Musiker aus Köln, die versprachen, im kommenden Jahr wieder nach Schwalbach zu kommen. MS

Ein Gedanke zu „U-Boot-Fahrt im alten Ort

Schreibe einen Kommentar