9. November 2020

Albert-Einstein-Schule

Schmierereien in Schule

Unbekannte haben sich in der Nacht zum Sonntag illegal in der Albert-Einstein-Schule aufgehalten und einen Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro hinterlassen.

Die Täter betraten das Gebäude in der Straße „Ober der Röth“, indem sie gewaltsam ein Fenster öffneten und beschmierten dann im Innenraum mehrere Wände. Derzeit ist noch unklar, ob die Unbekannten auch Gegenstände vom Tatort entwendet haben. Hinweisgeber melden sich bitte unter der Telefonnummer 06192/2079-0 bei der Hofheimer Kriminalpolizei. pol

Ein Gedanke zu „Schmierereien in Schule

  1. Zum Thema „Feuer im Hangar :“ Früher hatten wir 1 Lehrer – der den Rohrstock gezückt hat(egal was man angestellt hatte) und den Hosenboden versohlt hat.Vorher bei den Buben die Hosen noch Stramm gezogen hat!!! die hätten sowas nicht mehr angestellt ! genau wie die Malerei in der Schule: wenn die Eltern ihre Kinder nicht mehr erziehen können !!!!! Wie wär es denn : wenn die Lehrer mit ihren Schülern und der Feuerwehr mal offiziell so eine Brandabfacklung machen??? Es gibt natürlich auch Andere aber es sind immer die Anstifter und die Deppen die mitmachen. Und ehrlich steht Keiner dazu. Und „Sowas“ soll dann mit “ 16 “ wählen gehen dürfen !!!!
    Wir als Kinder mochten den Hangar auch nicht, denn da waren 1. die PWs und dann die AMIs drin.Aber unsere damaligen Jungs wären auf die Idee nicht gekommen. Es war Krieg und die Bomben fielen,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.