22. Februar 2021

Weiterhin Ökostrom für Schwalbach

Schon zum dritten Mal in Folge hat die Stadt Schwalbach für alle ihre Liegenschaften auf die Dauer von wenigstens drei Jahren Ökostrom eingekauft.

Bürgermeister Alexander Immisch sagt: „Der neue Vertrag zur Stromlieferung ist seit 1. Januar dieses Jahres in Kraft. Die Stadt wird auch in den nächsten drei Jahren alle ihre Einrichtungen und Anlagen mit Ökostrom betreiben – mit Option auf Verlängerung für weitere zwei Jahre.“ Den Auftrag erhalten hat die Süwag, die auch schon die vorherige Bündelausschreibung für sich entscheiden konnte.
Ursache ist ein Beschluss des Magistrates der Stadt Schwalbach von Anfang 2020. Damit wurde die Teilnahme an einer europaweiten Bündelausschreibung für Stromlieferverträge ab 1. Januar unter der Federführung des Landkreises Limburg-Weilburg beschlossen. Denn die Stromlieferverträge mit der Süwag aus der vorherigen Bündelausschreibung von 2015 liefen Ende 2020 aus. Durch die Bündelung und die damit verbundene Kostenteilung kann die Stadt zu günstigen Bedingungen die vergaberechtlichen Vorschriften erfüllen und auf kommunale Belange zugeschnittene Stromlieferverträge erhalten. red

2 Gedanken zu „Weiterhin Ökostrom für Schwalbach

  1. Sehr geehrter Herr Bartosz Krolak,

    Sie haben vollkommen recht, der beste Umweltschutz ist, erst gar nicht den Strom zu verbrauchen. Deswegen ist die Stadt Schwalbach schon seit Jahren dabei, sukzessive die Straßenlaternen auf LED Technologie umzurüsten. Dieses geht leider nicht von heute auf morgen, da wir hier von den Kapazitäten des Netzbetreibers der Syna abhängig sind. Ein Wermutstropfen des sukzessiven Umbaus ist es, dass die Technologie der Lampen und der Beleuchtungstechnik sich stetig weiterentickeln und dadurch das LED Licht sich weiter verbessert und die Smarttechnologie fortschritt einhält.

    Freundliche Grüße

    Alexander Immisch

  2. Bravo Stadt Schwalbach!
    Ob Ökostrom oder nichtig es aber auch wichtig Strom zu sparen.
    Zum Beispiel durch die Umrüstung aller Straßenlaternen auf sparsame LED-Technik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.