15. März 2021

Fallzahlen dramatisch gestiegen

Die Corona-Fallzahlen sind über das Wochenende sprunghaft angestiegen. Allein in Schwalbach gab es seit Freitag elf neue Fälle.

Die 7-Tage-Inzidenz der Stadt ist damit wieder auf 150 in die Höhe geschossen – einsamer Spitzenwert im Main-Taunus-Kreis. 41 Schwalbacherinnen und Schwalbacher sind nach Angaben des Gesundheitsamtes aktuell betroffen. Auch im ganzen Main-Taunus-Kreis sind die Fallzahlen seit Freitag stark angestiegen. Es hat 75 neue positive Tests gegeben. Die 7-Tage-Inzidenz stieg um 20 Punkte auf 71. red

3 Gedanken zu „Fallzahlen dramatisch gestiegen

  1. Die Inzidenz wird auf 100000 Einwohner umgerechnet. Schwalbach hat rund 15350 Einwohner. D.h. in 7 Tagen sind 23 SchwalbacherInnen positiv getestet worden. Das sind 0,15% der Schwalbacher Bevölkerung. Insgesamt sind 41 Einwohner positiv getestet. Das sind 0,27% der Bevölkerung. Ein positiver Test alleine erfüllt noch nicht die Definition für infiziert sein. Erst wenn zumindest ein Teil der grippeähnlichen Symptome auftreten liegt eindeutig eine Infektion vor. Werden die positiv Getesteten dahingehend erfasst, ob sie tatsächlich Symptome entwickeln? Dann erst hätte man einen Blick wie stark Corona tatsächlich noch wirksam vorhanden ist. Die Tests, welche ja in ihrer Anzahl drastisch ausgeweitet wurden und werden, haben leider immer eine Trefferquote an falsch positiven Ergebnissen. Diese falsch-positiven Testergebnisse wirken sich um so heftiger auf die Inzidenz aus, je geringer Covid-19 tatsächlich im Umlauf ist. Darauf weist auch die WHO hin, dass dies bei der Testdidaktik beachtet werden muss. Denn bei einem hohen Testaufkommen, ohne ein tatsächlich breit vorhandenes Infektionsgeschehen, reichen alleine die falsch-positiven Testergebnisse um die Inzidenz in die Höhe zu treiben. Die Inzidenz ist also auch ein fragiler Parameter, und der einzige Parameter an dem dieser Tage viele Entscheidungen in unserem realen Leben abgeleitet werden. Das wir uns nur auf diesen einen fragilen Parameter verlassen, um die Wirklichkeit zu erfassen, macht ihn so dramatisch.
    Auf jeden Fall wünsche ich den Betroffenen gute Besserung und hoffe, das sie „nur“ einen positiven Test hatten, ohne Symptome und somit frei von einer Infektion waren und sind.

  2. Bitte endlich auch mal die Verteilung nach Altersgruppen. Bei 41 Infizierten wird eine Darstellung möglich sein.
    Wurde in der Vergangenheit auch schon mal kommuniziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.