30. April 2021

Neueröffnung am Busbahnhof

Mandu und Bubble Tea

Familie Ko hat am Vorplatz des Bahnhofs einen koreanischen Imbiss eröffnet. Foto: mag

„K-Food“ oder auch „Korean Soul Food“ gibt es jetzt im Bistro „Dokdo“ der Familie Ko am Vorplatz des S-Bahnhofes am Marktplatz 43. Für die Zukunft planen die Wirtsleute für ihr Bistro auch eine Bar und Karaoke in den Kellerräumlichkeiten des Lokals.

Kulinarisch will Familie Ko mit Köstlichkeiten aus Korea verwöhnen, darunter mit selbstgemachten Mandu in allen Variationen. Mandu sind koreanische Teigtaschen. Ob mit Fleisch, vegetarisch oder vegan – die selbstgemachten Mandu der Familie KO sollen jeden überzeugen. Eine weitere Spezialität ist der Bubble Tea auf der Basis von gesüßtem grünem oder schwarzem Tee. Häufig wird Milch und Fruchtsirup hinzugefügt und der Bubble Tea wie ein Milchshake zubereitet. Das Besondere dieses Getränks besteht in beigefügten, farbigen Kügelchen aus Tapioka oder einer anderen Speisestärke. „Popping Boba“ ist ein Bubble Tea für die kleineren Gäste, verfeinert mit speziellen Fruchtperlen: Die Kügelchen aus Alginat mit einer flüssigen Füllung platzen beim Zerbeißen.

Bürgermeister Alexander Immisch: „Ich freue mich, dass Schwalbach eine weitere kulinarische Bereicherung vorweisen kann. Das Bistro wird sicher nicht nur die starke koreanische Community in unserer Stadt ansprechen, sondern ebenso die alteingesessenen Schwalbacher. Ich wünsche der Familie Ko mit ihrem Bistro viel Erfolg.“

„Unterschiedliche gastronomische Angebote – auch mit Entertainment und Bar-Ambiente – mit guten und fairen Preisen tragen zur Attraktivität Schwalbachs als Ort zum Einkehren bei“, sagt der Wirtschaftsförderer der Stadt, Thomas Klinger. red

Ein Gedanke zu „Mandu und Bubble Tea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.