Schlagwort-Archiv: Integration

Leserbrief

„Stadt muss Präventionsarbeit leisten“

Zum Thema Fußballspielen auf dem Marktplatz erreichte die Redaktion nachfolgender Leserbrief von Alida Dethmers. Leserbriefe geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor. Wenn auch Sie einen Leserbrief veröffentlichen möchten, senden Sie ihn unter Angabe Ihrer vollständigen Adresse und einer Rückruf-Telefonnummer (beides nicht zur Veröffentlichung) an info@schwalbacher-zeitung.de . Weiterlesen

Die Gebrüder Sadinam lasen vor AES-Schülern aus ihrem Buch „Unerwünscht“

Ein Beispiel gelungener Integration

Die Brüder Masoud und Mojtaba Sadinam (links) lasen an der Albert-Einstein-Schule aus ihrem Buch „Unerwünscht“ und erzählten von ihrer Flucht und Integration. Foto: AES

Gemeinsam mit ihren Lehrern der Politik- und Wirtschaft- und Wirtschaftswissenschaft-Kurse lauschten 160 Schüler der Q1-Phase der Albert-Einstein-Schule gebannt den Ausführungen der Brüder Masoud und Mojtaba Sadinam, die am vergangenen Freitag pointiert und spritzig aus ihrem Buch „Unerwünscht“ lasen und dabei mit den Jugendlichen ins Gespräch kamen. Weiterlesen

Leserbrief

„Unsere Gutmütigkeit wird ausgenutzt“

Zu den Leserbriefen „Friedliches Zusammenleben aller Nationen“, „Integration heißt nicht Ununterscheidbarkeit“ und „Wann ist man ein echter Deutscher“  in der Ausgabe vom 17. Januar erreichte die Redaktion ein weiterer Leserbrief von Ilona Kessler. Leserbriefe geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor. Wenn auch Sie einen Leserbrief veröffentlichen möchten, senden Sie ihn unter Angabe Ihrer vollständigen Adresse und einer Rückruf-Telefonnummer (beides nicht zur Veröffentlichung) an info@schwalbacher-zeitung.de . Weiterlesen

Leserbrief

„Wann ist man ein echter Deutscher?“

Zum Leserbrief „Was heißt gelebte Integration?“ in der Ausgabe vom 10. Januar erreichte die Redaktion nachfolgender Leserbrief von Herbert Swoboda. Leserbriefe geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor. Wenn auch Sie einen Leserbrief veröffentlichen möchten, senden Sie ihn unter Angabe Ihrer vollständigen Adresse und einer Rückruf-Telefonnummer (beides nicht zur Veröffentlichung) an info@schwalbacher-zeitung.de. Weiterlesen

Die Gebrüder Sadinam berichten an der AES über ihre „weitgehend gelungene Integration“

„Unerwünscht“

Am Freitag, 19. Januar, findet um 9.45 Uhr in Kooperation mit dem Jugendbildungswerk der Stadt Schwalbach für die gesamte Stufe Q1 der Albert-Einstein-Schule im Mehrzweckraum eine Lesung der Brüder Masoud und Mojtaba Sadinam aus deren Buch „Unerwünscht“ statt. Weiterlesen

Leserbrief

„Integration heißt nicht Ununterscheidbarkeit“

Zum Leserbrief „Was heißt gelebte Integration?“ in der Ausgabe vom 10. Januar erreichte die Redaktion nachfolgender Leserbrief von Thomas Royen. Leserbriefe geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor. Wenn auch Sie einen Leserbrief veröffentlichen möchten, senden Sie ihn unter Angabe Ihrer vollständigen Adresse und einer Rückruf-Telefonnummer (beides nicht zur Veröffentlichung) an info@schwalbacher-zeitung.de. Weiterlesen

Leserbrief

„Friedliches Zusammenleben aller Nationen“

Zum Leserbrief „Was heißt gelebte Integration?“ in der Ausgabe vom 10. Januar erreichte die Redaktion nachfolgender Leserbrief von Klaus Stukenborg. Leserbriefe geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor. Wenn auch Sie einen Leserbrief veröffentlichen möchten, senden Sie ihn unter Angabe Ihrer vollständigen Adresse und einer Rückruf-Telefonnummer (beides nicht zur Veröffentlichung) an info@schwalbacher-zeitung.de. Weiterlesen

Leserbrief

„Was heißt gelebte Integration?“

Zum Artikel „Ein Mann, der Integration lebt“ erreichte die Redaktion nachfolgender Leserbrief von Ilona Kessler. Leserbriefe geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor. Wenn auch Sie einen Leserbrief veröffentlichen möchten, senden Sie ihn unter Angabe Ihrer vollständigen Adresse und einer Rückruf-Telefonnummer (beides nicht zur Veröffentlichung) an info@schwalbacher-zeitung.de. Weiterlesen

Stadt Schwalbach verleiht Ahmed El Kaddouri die James-Elmer-Spyglass-Plakette

Ein Mann der Integration

Bürgermeisterin Christiane Augsburger (v.rechts) überreichte Ahmed El Kaddouri die James-Elmer-Spyglass-Plakette zusammen mit Klaus Stukenborg, Vorsitzender der Deutsch-Ausländischen-Gemeinschaft (DAGS), der Vorsitzenden des Ausländerbeirates, Sumeet Anand, und dem Stadtverordnetenvorsteher Eyke Grüning. Foto: Rautert

Für besondere Verdienste um die Verständigung zwischen den verschiedenen Kulturen in Schwalbach wurde am vergangenen Freitag Ahmed El Kaddouri, Vorsitzender des Marokkanischen Kulturvereins, mit der James-Elmer-Spyglass-Plakette der Stadt Schwalbach ausgezeichnet. Weiterlesen

Town & Country Stiftung vergibt Spenden an Schwalbacher Fußballverein

Spende für den FC Schwalbach

Der FC Schwalbach hat für seine Integrationsarbeit eine Spende in Höhe von 1.000 Euro erhalten. Foto: FC

Der FC Schwalbach hat am Sonntag eine Spende in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung erhalten. Die Spende soll für die Integration von Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlingsfamilien in den laufenden Mannschaftsbetrieb verwendet werden. Weiterlesen

Kindertagesstätte „Tausendfüßlerhaus“ erhält Auszeichnung für Integrationsarbeit

Mit viel Empathie und Herzblut

Für die vorbildliche Integration von Kindern mit Down-Syndrom ist die städtische Kindertagesstätte „Tausendfüßlerhaus“ nun ausgezeichnet worden. Foto: mag

Die städtische Kindertagesstätte „Tausendfüßlerhaus“ leistet seit Beginn Integration mit viel Empathie und Herzblut. Jetzt konnte sich das Team über einen Preis für diese vorbildliche Arbeit freuen. Weiterlesen

Interreligiöse Arbeitskreis

Integration

Der interreligiöse Arbeitskreis Schwalbach lädt am Dienstag, 28. März, zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung ein.

Das Thema des interreligiösen Dialogs lautet „Integration als Aufgabe der Religionen“. Beginn ist um 20 Uhr im Gruppenraum 1 im Bürgerhaus. red

FC Schwalbach erhält Town & Country Stiftungspreis

„Fantastische Anerkennung“

Für sein Engagement in der Integrationsarbeit wurde der FC Schwalbach mit dem Town & Country Stiftungspreis ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung in Erfurt nahmen Markos Markos Daroglou (3.v.r.), Thomas Verges (2.v.r.) und Daniela Verges (rechts) den Preis entgegen. Foto: FC Schwalbach

Die Reise nach Erfurt hat sich gelohnt: Markos Daroglou, der Vorsitzende des FC Schwalbach, Integrationsbeauftragte Daniela Verges und der ehemalige Vorsitzende Thomas Verges nahmen am 27. November im Kaisersaal den „Town & Country Stiftungspreis“ für Hessen entgegen. Weiterlesen

FC Schwalbach erneut für seine Integrationsarbeit ausgezeichnet

Silberne Sterne des Sports

Für sein außergewöhnliches Engagement im Bereich der Integration wurde der FC Schwalbach im Biebricher Schloss ausgezeichnet. Foto: FC Schwalbach

Der FC Schwalbach hat in diesem Jahr den mittleren „Silbernen Stern des Sports“ in Hessen gewonnen. Er wurde von den Volks- und Raiffeisenbanken des Landes für sein Projekt „Integration der Spieler und deren Familien, egal welcher Herkunft oder finanzieller Situation“ ausgezeichnet. Hessens Innenminister Peter Beuth übergab den Preis auf Schloss Biebrich an den stolzen zweiten Sieger, der von Volker von Hain, Thomas Seehöfer und Daniela Verges vertreten wurde. Weiterlesen

Dritte Integrationskonferenz der Stadt Schwalbach

Jeder kann mitmachen

Die Integrationskonferenz setzt den Schlusspunkt unter die diesjährigen interkulturellen Wochen Schwalbach und greift das Motto „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“ auf.

Zum dritten Mal treffen sich am Samstag, 14. November, Schwalbacher und besprechen, wie sie sich das weitere Integrationsgeschehen in ihrer Stadt vorstellen können und wünschen. Teilnehmen kann jeder, unabhängig von Alter und Herkunft, der in Schwalbach wohnt und Interesse an dieser breit gefächerten Thematik hat. Grundlage ist das Weiterlesen

Leserbrief

„Zu hohe Konzentration“

Zur Unterbringung von Asylbewerbern in Schwalbach erreichte die Redaktion nachfolgender Leserbrief. Leserbriefe geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.

Der Antrag der UL die Zahl von Asylanten hinter dem Atrium von 40 auf 56 zu erhöhen, wurde ganz klar in dieser Zeitung beschrieben. Meine größte Sorge ist, dass dies jetzt nur der Anfang der Konzentration von Asylanten im Limes ist, wo wir bereits eine hohe Zahl von Migranten haben, was sich in der Schule reflektiert. Es gibt Klassen, wo es kaum deutsche Schüler gibt. Weiterlesen