Schlagwort-Archiv: Neubau

Zukunft der Kita gesichert

Bürgermeister Alexander Immisch (rechts) und DRK-Geschäftsführerin Sabine Mushake (2.v.l.) unterzeichnete die Verträge für den Neubau der Kita „Schwalbennest“. Foto: mag

Am  Mittwoch wurde zwischen der Stadt Schwalbach und der DRK Familiendienste gGmbH der Vertrag zur Finanzierung des Neubaus der Kindertagesstätte Schwalbennest in der Frankenstraße 38a unterzeichnet. Die Zukunft der Kita ist damit gesichert. Weiterlesen

Feuerwehrneubau: Stadt einigt sich mit Eigentümern

Teure Gartengrundstücke

Viel Geld muss die Stadt für die Gartengrundstücke unterhalb des heutigen Bauhofs bezahlen. Archivfoto: Schlosser

Mehr als drei Millionen Euro muss die Stadt für die sieben Gartengrundstücke zwischen Bauhof und Wiesenweg bezahlen, auf denen ein Teil des gemeinsamen Neubaus von Bauhof und Feuerwehr errichtet werden soll. Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Wo ist das Personal?

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Das ist wirklich vom Feinsten, was da „Am Park“ entstanden ist: großzügige Gruppenräume mit allerlei Nebenzimmern, breite Flure zum Spielen, begehbare Balkone und ein schöner Garten. „Jetzt können die Kinder kommen“, freute sich am Freitag einer der Festredner bei der offiziellen Eröffnung der neuen Kita „Am Park“ und in der Tat dürfte es nicht schwer sein, das imposante Gebäude mit beinahe 150 Schwalbacher Kindern zu füllen.
Schwieriger ist es da schon, die Weiterlesen

Am vergangenen Freitag wurde die beeindruckende Kita „Am Park“ offiziell eröffnet

Von der Träumerei zur Wirklichkeit

Bürgermeisterin Christiane Augsburger war sichtlich stolz, dass sowohl der Zeitplan als auch das Budget beim Bau der Kita eingehalten worden sind. Foto: Schlosser

Mit einem Fest wurde heute Nachmittag die neue Kita „Am Park“ offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Die meisten Besucher waren von den Räumlichkeiten beeindruckt. Bericht mit Video Weiterlesen

Geplanter neuer Feuerwehrstandort am Bauhof ist umstritten

Anwohner kündigen Widerstand an

Bürgermeisterin Christiane Augsburger möchte in der Berliner Straße Bauhof und Feuerwehrhaus auf einem Gelände zusammenziehen. Die Anwohner sind davon überhaupt nicht begeistert. Foto: Schlosser

Der Magistrat will den bisherigen Standort der Feuerwehr in der Hauptstraße endgültig aufgeben. Nach einer am  Dienstag herausgegebenen Vorlage wird als neuer Standort das Gelände des heutigen Bauhofs favorisiert. Schon vor dem Beschluss hatte Bürgermeisterin Christiane Augsburger (SPD) die Anwohner zu einem Informationsgespräch eingeladen, das gestern Abend stattfand. Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Langfristig denken

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Nun liegt also eine Zahl auf dem Tisch: 9,5 Millionen Euro würde es kosten, in der Hauptstraße ein komplett neues Feuerwehrhaus zu bauen. Das ist viel Geld, wenn man bedenkt, dass das bestehende Feuerwehrhaus gerade einmal 22 Jahre alt und Schwalbach seither nicht wesentlich gewachsen ist.
Bürgermeisterin Christiane Augsburger hat daher Recht, wenn sie erst einmal alle bremst, die sich Weiterlesen

Im Atrium müssen Flüchtlinge weiter unter extremen Bedingungen leben

Umzug verzögert sich weiter

Die neue Flüchtlingsunterkunft am Atrium ist fertig und vollständig eingerichtet. Doch einziehen können die Asylbewerber, die nebenan im Atrium hinter Bauzäunen und Plastikplanen hausen, trotzdem nicht. Fotos: Schlosser

Seit fast acht Monaten leben im Atrium am Westring Flüchtlinge unter schwierigen Bedingungen. Ursprünglich sollten sie im Sommer in die neue Unterkunft des Kreises gleich nebenan ziehen. Doch die wird und wird nicht fertig.

Weiterlesen

Informationsveranstaltung zum Neubau der Kita „Am Park“

Anwohner fürchten Chaos

Der öffentliche Spielplatz rechts und der Container der Kinderkrippe müssen dem Kita-Neubau weichen. Foto: Tulacek

Am 31. Mai veranstaltete die Stadt Schwalbach eine zweite  Informationsveranstaltung zum Neubau der Kindertagesstätte „Am Park“. Die Themen waren die Vorentwurfsplanung, ein Ablaufplan der Bauarbeiten und die Lösung des Verkehrsproblems. Weiterlesen

Aktuelle Wohnungsmarkt-Analyse für den Main-Taunus-Kreis

Kreis braucht viele neue Wohnungen

Im Main-Taunus-Kreis werden rund 1.100 Wohnungen für die Flüchtlinge, die in diesem Jahr kommen, zusätzlich gebraucht. Das geht aus einer aktuellen Wohnungsmarkt-Analyse des Pestel-Instituts hervor. Nach Berechnungen der Wissenschaftler steigt der Gesamt-Wohnungsbedarf für den Main-Taunus-Kreis in 2015 damit auf rund 2.220 Wohnungen.

Im Schnitt wurden in den vergangenen Jahren im Kreis allerdings lediglich rund 680 Wohnungen pro Jahr fertiggestellt. Deshalb warnt das Pestel-Institut: „Um eine handfeste Wohnungskrise zu vermeiden, muss dringend neuer Wohnraum her. Immerhin braucht der Main-Taunus-Kreis in diesem Jahr 3,3-mal so viele Wohnungen wie bislang jährlich überhaupt Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Das Heft in der Hand behalten

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Wenn die katholische Kirche baut, dann wird es teuer – Das wissen wir nicht erst seit Bischof Tebartz van Elst. Nein, die Schwalbacher wissen das bereits seit dem Bau der Kinderkrippe in der Badener Straße. Die kostete die städtischen Gremien viel zusätzliches Geld und vor allem viele Nerven.
Jetzt soll auch die Kindertagesstätte in Alt-Schwalbach neu gebaut werden und so manchem Stadtverordneten wird es ob der Verhandlungen mit dem Bistum schon grausen. Die Stadt wäre Weiterlesen

Katholische Gemeinde möchte ihren Kindergarten neu bauen lassen

„Ein Neubau wäre das Beste“

Zur Begrüßung sangen die Kita-Kinder ein Lied für Bürgermeisterin Christiane Augsburger (rechts). Foto: privat

Auch die katholische Gemeinde möchte nun, dass die Stadt Schwalbach auf ihrem Gelände in der Friedrich-Ebert-Straße eine neue Kindertagesstätte baut. Verwaltungsrats-Vorsitzender Bernd Böhmer hatte dazu Bürgermeisterin Christiane Augsburger (SPD) in die Einrichtung eingeladen. Weiterlesen